Reglement zum FH OÖ LINZTRIATHLON

 

Schwimmen

  • Das Tragen der ausgegebenen Badehauben ist Pflicht.
  • Neoprens sind bis zu einer Wassertemperatur von 21,9 Grad (Sprint/Olympisch) bzw. 24,5 Grad (Halbiron) erlaubt.
  • Bis zu einer Wassertemperatur von 15,9 Grad besteht auf allen Distanzen Neoprentragepflicht.
  • Die Entscheidung bezüglich Neoprenverbot bzw. -Pflicht wird vom Technical Official, spätestens eine Stunde vor Start bekanntgegeben.
  • Der Neoprenanzug darf erst am Wechselplatz in der offiziellen Wechselzone ausgezogen werden.

 

Radfahren

  • Das Radfahren ohne geprüften Helm (TÜV, CE, SNEL, ANSI) ist verboten.
  • Solange der Teilnehmer sich in Besitz des Rades ist, muss der Kinnriemen des Helmes geschlossen bleiben. Er darf erst wieder am Wechselplatz, nach abstellen des Rades, geöffnet werden.
  • Die Teilnehmer haben ihre Startnummer deutlich sichtbar am Rücken zu befestigen und den Nummernaufkleber für den Helm auf der linken Seite des Radhelmes.
  • Reparaturen sind nur mit eigenem Werkzeug und ohne fremde Hilfe erlaubt.
  • Das Überfahren des Mittelstreifens ist verboten.
  • Auf dem gesamten Streckenverlauf gilt die Straßenverkehrsordnung (StVo).
  • Für Rechtsüberholen und Nichtbeachtung der StVo erfolgt die Disqualifikation.
  • Es gilt Windschattenverbot, das heißt der Abstand zum Vordermann muss mindestens 10 Meter (Sprint) bzw. 12 Meter (Halbiron) betragen und bei motorisierten Fahrzeugen 35 Meter!
  • Bei Nichteinhaltung des Windschattenverbots kann eine Zeitstrafe von 1 Minute (Sprint) bzw. von 2 Minuten (Olympisch) sowie 5 Minuten (Halbiron) ausgesprochen werden.
  • Die Zeitstrafe wird durch zeigen der blauen Karte durch den Technical Official angezeigt.
  • Der Athlet ist für das Antreten der Zeitstrafe in der Penaltybox selbst verantwortlich. Wird eine verhängte Zeitstrafe nicht abgeleistet bzw. ignoriert so erfolgt die Disqualifikation.
  • Die Penaltybox befindet sich in der Wechselzone.

 

Laufen

  • Ein Abkürzen der Laufstrecke ist verboten. Auch sogenannte Schrittmacher sind verboten.
  • Den Athleten ist die Hilfe von anderen Personen (auch von Fahrzeugen) untersagt.
  • Die Startnummer ist gut sichtbar auf der Vorderseite zu befestigen.
  • Die 2. Penaltybox (Laufstrecke) befindet sich kurz vor dem Ziel (nach der Bühne).

 

 

Allgemeines

  • Es gilt die Sportverordnung des Österreichischen Triathlonverbands (www.triathlon-austria.at/de/der-verband/intern:63/reglemente)
  • Der Zeitnehmungs-Chip muss während des gesamten Rennverlaufs am Körper getragen werden.
  • Radfahren und Laufen mit nacktem Oberkörper ist verboten.
  • Startnummern dürfen nicht verkleinert oder verändert werden.
  • Der Veranstalter hält sich vor, gegenüber Athleten bei besonders gefährlichem oder sittenwidrigem Verhalten, ein Teilnahmeverbot auszusprechen.
  • Jeder Athlet, egal in welchem Zeitraum, der wegen Dopings und/oder Betrugs überführt wurde, hat Startverbot.
  • Auf der Startnummer sollten die Personendaten und die Blutgruppe vermerkt werden.
  • Die Wechselzone darf nur von OK-Team, Helfern, Rettungsdienst, Wettkampffunktionären, Sicherheitsdienst und von den Athleten betreten werden.
  • Die Verwendung von Glasbehältern, Mobiltelefonen, Kameras (Go-Pros z.B.) und sonstigen Hilfsmitteln (Walking-Stöcke) sind nicht erlaubt.
  • Die Annahme von Verpflegung außerhalb der offiziellen Labstationen ist verboten.